Herzlich Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Glockenförderverein e.V. Groß-Zimmern. Unser Ziel ist es, in der kommenden Zeit neue Glocken für unsere Heimatkirchengemeinde Groß-Zimmern anzuschaffen. Näheres zur Notwendigkeit der Glocken, Möglichkeiten zum Spenden und Informationen zu Festen und Aktionen vor Ort finden Sie auf den kommenden Seiten.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe!

   

Aktuelles

Einladung zur 2. Mitgliederversammlung

Hiermit lade ich zur zweiten Mitgliederversammlung des Glockenförderverein e.V. ein,

die am 17. August 2021 um 19 Uhr in der evangelischen Kirche in Groß-Zimmern in der

Opelgasse stattfindet. Bedingt durch die Pandemie konnte die ursprünglich für März 2021 geplante Versammlung nicht durchgeführt werden.

 

Tagesordnung:

 

  1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
  2. Totenehrung
  3. Bericht des Vorsitzenden über die Aktivitäten des Vereins
  4. Bericht des Kassenwarts
  5. Bericht der Kassenprüfer
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Besetzung des Vorstands
  8. Eingegangene Anträge
  9. Aussprache
  10. Verschiedenes

 

Anträge für die Mitgliederversammlung sind spätestens 8 Tage vorher beim 1. Vorsitzenden in schriftlicher Form einzureichen. Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Versammlung begrüßen zu können und hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

 

Jürgen Günster

1.Vorsitzender des Glockenförderverein e.V.

Am Roten Morgen 65

64846 Groß-Zimmern

Spendefreudigkeit nimmt auch in Corona-Zeiten nicht ab

Der Glockenförderverein e.V. konnte, wie alle Vereine, seit Oktober des vergangenen Jahres keinerlei Veranstaltungen durchführen, um weitere Spenden zu generieren. Erst die Pfingstaktion, „Fontana di Trevi“ auf zimmnerisch hat Dank der vielen Münzwurfe den Kontostand des Vereins auf nunmehr ca. € 58.500,- erhöht. Den Artikel aus dem Lokalanzeiger nahm Albert Kaffenberger zum Anlass, dem Verein, vertreten durch den Vorsitzenden Jürgen Günster, eine weitere namhafte Spende in Höhe von € 2.000, zu überreichen. Es ist bereits die dritte Spende, die man von ihm entgegennehmen konnte. Der bald 84-jährige, in Gumpen geboren und seit 1959 in Groß-Zimmern zu Hause, erzählte bei der Übergabe seiner Spende aus seinem bewegten Leben, das, kurz vor dem 2. Weltkrieg geboren, nicht immer einfach war. Gelernter Steinmetz, kam er beruflich nach Groß-Zimmern und lernte dort seine Frau Maria in der Gaststätte „Linde“ bei einem Maskenball kennen und lieben. Er spielte im Laientheater mit, er vertrat sogar einmal in seinem Urlaub einen Schäfer im Odenwald und hütete drei Wochen lang dessen Schafe. Fußball spielte er u.a. in Fürth. Tief beeindruckt, so Kaffenberger, hat ihn bei einer Reise in den sechziger Jahren in die Normandie eine Begegnung mit Franzosen, die ihm trotz des letzten Krieges auf einem Soldatenfriedhof die Hand reichten. Körperlich und geistig fit, verfolgt Albert Kaffenberger die große und die kleine Politik mit großem Interesse. Der Glockenförderverein, so Jürgen Günster, freut sich über jede Spende, mit der man der Anschaffung der neuen Glocke näher kommt, egal wie hoch sie auch sein mag. Er hofft, dass man im Laufe des Jahres auch noch  mehr Mitglieder für den Verein gewinnen kann.

Albert Kaffenberger überreicht Jürgen Günster seine dritte Spende.

Albert Kaffenberger überreicht Jürgen Günster seine dritte Spende.

 

Glockenförderverein e.V. verschiebt Mitgliederversammlung

Die in der Satzung des Vereins vorgeschriebene jährliche Mitgliederversammlung muss leider auf Grund der derzeitigen Kontaktbeschränkungen verschoben werden. Ein neuer Termin wird sobald als möglich bekannt gegeben.

Weiterlesen ...
   
   
© Max Spannagel im Auftrag des Glockenfördervereins e.V.