Herzlich Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Glockenförderverein e.V. Groß-Zimmern. Unser Ziel ist es, in der kommenden Zeit neue Glocken für unsere Heimatkirchengemeinde Groß-Zimmern anzuschaffen. Näheres zur Notwendigkeit der Glocken, Möglichkeiten zum Spenden und Informationen zu Festen und Aktionen vor Ort finden Sie auf den kommenden Seiten.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe!

   

Aktuelles

Glockenförderverein beteiligt sich wieder am Kürbismarkt

Wie schon in den letzten Jahren ist der Glockenförderverein wieder mit einem eigenen Stand auf dem Kürbismarkt vertreten. Der Platz vor der evangelischen Kirche wird erneut ein Anziehungspunkt für Jung und Alt werden. Neben gepflegten Getränken gibt es wie immer die beliebten Wildschweinbratwürste vom Grill. Ausreichend Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein und sicher werden wieder alte und neue Kontakte geknüpft werden. Der Glockenförderverein freut sich auf viele Besucher und hofft wie alle Zimmerner auf gutes Wetter. Der an Pfingsten so erfolgreiche Wunschbrunnen in der Mitte des Platzes lädt wieder zum Münzwurf ein. Sämtliche Einnahmen gehen wie immer auf die Konten des Vereins, der nach wie vor sein Ziel verfolgt, am Reformationstag 2025 die neuen Glocken zum ersten Mal läuten zu lassen. Herzlich willkommen also beim Glockenförderverein!

Äbbelweu mit Mussigg! - Gaumenfreuden, Ohrenschmaus und Mundart-Unsinn beim Glockenförderverein

Der Odenwälder Liedermacher und Mundart-Barde Jürgen Poth alias „De Guggugg“ lobt am Samstag, 10.09.2022 ab 19 Uhr das Nationalgetränk der Hessen. Ein gutes „Stöffsche“ wird dazu ausnahmsweise in der Evangelischen Kirche in Groß-Zimmern ausgeschenkt, zu dem „De Guggugg“ seine unartigen Mundartlieder präsentiert. Die Eintrittskarten (10 €) gibt es bei Schreibwaren-Hesse, „Kistenwache“ und im evangelischen Gemeindebüro. Alle Einnahmen kommen dem Glockenförderverein zugute.

Als „Äbbelweugeschworener“ wurde Jürgen Poth bereits für sein Engagement zur Erhaltung der Apfelweinkultur in Südhessen geehrt. Denn aus seiner Feder stammen fetzige Lieder und nachdenkliche Weisen über das Keltern und das Trinken von Apfelwein – und dessen allzu menschlichen Begleitumstände. Ob Helden des Alltags, Quartalssäufer, schräge Vögel, Würdenträger, Hobbypomologen oder Wirtinnen – sie alle werden musikalisch eingebunden in ländliche Traditionen und Brauchtum rund um das goldene Getränk. Mit dem unbeschwerten Blick des Odenwälder Ureinwohners wird der Spachbrücker Troubadour aus seinen persönlichen Erfahrungen mit vergorenem Obst und destillierten Genüssen berichten. Er fasst Ungereimtes in Reime und erklärt in wohlgewählten Worten Streuobstwiesen, regionale Eigenheiten, Bembel, Faulenzer und Sauermilchkäseprodukte auch dem zugereisten Zuhörer. Damit man sich das alles auch merken kann, gibt es bei den Auftritten des „Gugguggs“ immer Liedblätter zum Mitsingen. Ganz nebenbei kann man dabei auch seine Mundartkenntnisse vertiefen! Und weil Singen durstig und hungrig macht, werden die Helfer des Glockenfördervereins die Gäste umsorgen!

 

   

„Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben.“ Johann Wolfgang von Goethe

Wie recht unser aller Goethe doch hat. Unser Glockenförderverein macht weiter Fortschritte! Diese positive Nachricht setze ich ganz bewusst an den Anfang unseres Briefes zum nahenden Weihnachtsfest und dem Ende eines Jahres, dass erneut von Corona und seinen Begleitumständen geprägt war. Trotz dieser widrigen Bedingungen konnten wir die Zahl unserer Mitglieder und Gönner weiter erhöhen und unseren Kontostand auf rund 65.000 Euro bringen. Dazu beigetragen hat auch das Guggugg-Konzert im Oktober, das vom Glöckelchen-Verein gesponsert wurde. Auch der Kerbverein mit der Miniatur-Ausgabe des römischen Fontana-di-Trevi-Brunnens an Pfingsten half mit und die Teilnahme am Kürbismarkt mit den kostenlos für uns aufspielenden KerbDixiStompers brachte ebenfalls einen sehr ordentlichen Ertrag. Darüber hinaus wurde uns zum Jahresende hin noch einiges an größeren Spenden avisiert!

Wir danken allen Mitgliedern und Spendern von Herzen und wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr, das von unserem Verein ganz sicher mit etlichen Aktivitäten begleitet werden wird.

Der ganze Brief: Microsoft Word - Weihnachtsbrief Dez. 2021_GFV.docx (glockenfoerderverein.de)

Impressum 

Angaben gemäß § 5 TMG

Glockenförderverein e.V.
Am Roten Morgen 65
64846 Groß-Zimmern

Vereinsregister: 08 AR 420/19
Registergericht: Amtsgericht Darmstadt

 

Vertreten durch

Jürgen Günster
Michael Fornoff
Helmut Obmann

 

Kontaktinformationen

Telefon: 06071 738950
Telefax: 06071 738951
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Steuernummer

Steuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
08 250 55379 - K

Wir sind nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 


Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

 

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: eRecht24

 

Datenschutzverordnung und Informationen zur Verwendung Ihrer Daten

Die in der Beitrittserklärung angegebenen personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, Geb.-Datum, Telefonnummer, Bankdaten) werden verarbeitet und gespeichert. Sofern diese allein zum Zwecke der Durchführung der Mitgliedschaft notwendig und erforderlich sind, besteht ein berechtigtes Interesse des Vereins.

Die vollständige Datenschutzerklärung wird auf Anforderung beim Vorstand per Post oder E-Mail übersandt.

 

Rechte des Betroffenen:

Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung, Widerspruchsrecht:

Sie sind gemäß Art. 13 und 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber dem Glockenförderverein Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu verlangen.

Gemäß Art. 16 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber dem Glockenförderverein die Berichtigung Ihrer Daten verlangen.

Gemäß Art. 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber dem Glockenförderverein die Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen.

Nach Art. 17 DSGVO können Sie darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch oder per E-Mail dem Glockenförderverein übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass der Glockenförderverein im Zusammenhang mit dem Vereinszweck und Veranstaltungen personenbezogene Daten und Fotos auf seiner Homepage veröffentlichen und an die Presse und sonstige öffentliche Medien weitergeben kann.

Mir ist bekannt, dass ich jederzeit gegenüber dem Vorstand die Veröffentlichung von Einzelfotos und Daten für die Zukunft widerrufen kann.

 

Mit Ihrer Unterschrift auf der Datenschutzseite der Beitrittserklärung bestätigen Sie, dass Sie den vorstehenden Sachverhalt gelesen und vollumfänglich verstanden haben.

Gültig ab 21.05.2019

 

1. Name, Sitz, Rechtsform

(1) Der Verein führt den Namen „Glockenförderverein“.

(2) Der Verein hat seinen Sitz in Groß-Zimmern und ist in das Vereinsregister einzutragen. Danach trägt er den Zusatz „e.V.“

(3) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

2. Zweck des Vereins

(1) Zweck des Vereins ist die Förderung der evangelischen Kirchengemeinde Groß-Zimmern, insbesondere finanzielle Mittel für die Anschaffung und Inbetriebnahme neuer Glocken für die evangelische Kirche in Groß-Zimmern zu sammeln und diese der Kirchengemeinde zweckgebunden zur Verfügung zu stellen. Diese Unterstützung erfolgt in fachlicher, organisatorischer, personeller sowie ideeller und materieller Hinsicht.

(2) Dieser Zweck wird insbesondere verwirklicht durch Zuwendungen aus Mitgliedsbeiträgen, freiwilligen Spenden, Erlösen aus Veranstaltungen, sowie dem persönlichen Einsatz und Öffentlichkeitsarbeit durch die Vereinsmitglieder.

3. Gemeinnützigkeit

(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und kirchliche Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

(2) Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Anteile am Überschuss und auch keine sonstigen Zuwendungen. Vereinsämter sind ehrenamtlich auszuüben.

(3) Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

4. Mitgliedschaft

(1) Mitglied des Vereins können volljährige natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften werden.

(2) Minderjährige bedürfen zur Aufnahme der schriftlichen Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter.

(3) Der Erwerb der Mitgliedschaft erfolgt durch schriftlichen Antrag an den Vorstand, der über die Aufnahme entscheidet.

(4) Mitglieder sind verpflichtet, Änderungen ihrer persönlichen Daten (Name, Adresse, Bankverbindung, E-Mail, o.ä.) dem Verein unverzüglich in Textform zu melden und somit selbst für ihre Erreichbarkeit zu sorgen. Versäumt ein Mitglied diese Pflicht, geht dies zu seinen Lasten.

5. Erlöschen der Mitgliedschaft

(1) Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Erlöschen der Rechtspersönlichkeit, Austritt oder Ausschluss aus dem Verein.

(2) Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Der Austritt kann nur zum Ende eines Kalenderjahres erklärt werden, wobei eine Kündigungsfrist von einem Monat zum Jahresende einzuhalten ist.

(3) Ein Mitglied kann durch den Vorstand, der hierüber Beschluss zu fassen hat, aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn das Mitglied

  1. a) einen Jahresbeitrag trotz schriftlicher Mahnung mit einer Fristsetzung von mindestens vier Wochen nicht bezahlt hat;
  2. b) den Verein geschädigt oder sonst gegen seine Interessen schwerwiegend verstoßen hat;
  3. c) in seiner Person einen sonstigen wichtigen Grund verwirklicht.

Vor Beschlussfassung über die Ausschließung ist dem auszuschließenden Mitglied Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. Die Anhörung entfällt bei unbekanntem Aufenthalt. Der Ausschließungsbeschluss ist schriftlich zu fassen und zu begründen und dem Mitglied zuzusenden. Gegen die Ausschließung kann das auszuschließende Mitglied die nächste anstehende Mitgliederversammlung anrufen, die über den endgültigen Ausschluss entscheidet. Bis zur Entscheidung der Mitgliederversammlung ruhen in diesem Fall die Mitgliedschaftsrechte des auszuschließenden Mitglieds.

6. Beiträge

(1) Die Mitglieder haben einen Jahresbeitrag zu leisten, dessen Höhe der Selbsteinschätzung eines jeden Mitgliedes überlassen bleibt, der jedoch nicht unter dem von der Mitgliederversammlung festzulegenden Mindestbeitrag liegen darf.

(2) Für das Jahr des Vereinsbeitritts ist der volle Jahresbeitrag zu bezahlen. Die Festsetzung der Fälligkeit und Zahlungsweise des Beitrages obliegt dem Vorstand.

(3) Die Einziehung erfolgt grundsätzlich bargeldlos im Lastschriftverfahren. Entsprechende Erklärungen sind mit der Beitrittserklärung vorzulegen.

(4) Eingezahlte Beiträge werden in keinem Fall zurückerstattet. Ein Anspruch gegen das Vereinsvermögen besteht nach der Beendigung der Mitgliedschaft nicht. Unberührt bleiben Ansprüche des Vereins gegen das ausgeschiedene Mitglied.

7. Organe des Vereins

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung, der erweiterte Vorstand, der Vorstand im Sinne des § 26 BGB (vertretungsberechtigter Vorstand) und die Kassenprüfer.

8. Vorstand

(1) Der erweiterte Vorstand besteht aus mindestens drei, höchstens zehn, von der Mitgliederversammlung gewählten Vorstandsmitgliedern: dem ersten Vorsitzenden, dem zweiten Vorsitzenden, dem Schatzmeister, dem Schriftführer sowie bis zu drei Beisitzern. Gewählte Vorstandsmitglieder müssen Vereinsmitglieder sein.

Darüber hinaus sind Vorstandsmitglieder kraft Amtes mindestens ein Pfarrer und 2 delegierte Mitglieder des Kirchenvorstands. Es sollen insgesamt nicht mehr als drei Mitglieder des Kirchenvorstandes im Vorstand des Glockenfördervereins vertreten sein.

Scheidet ein gewähltes Vorstandsmitglied aus dem Verein oder ein Mitglied kraft Amtes aus dem Amt aus, so scheidet es auch aus dem Vorstand des Vereins aus.

Vorstandsmitglieder kraft Amtes können auch von der Mitgliederversammlung in den Vorstand gewählt werden, sie haben auch dann nur eine Stimme.

(2) Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den 1. Vorsitzenden, den 2. Vorsitzenden und den Schatzmeister je einzeln vertreten (Vorstand im Sinne des § 26 BGB). Im Innenverhältnis wird bestimmt, dass der 2. Vorsitzende und der Schatzmeister von ihrem Vertretungsrecht nur Gebrauch machen sollen, wenn der 1. Vorsitzende bzw. der 1. und der 2. Vorsitzende verhindert sind.

(3) Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von drei Jahren, gerechnet von der Wahl an, gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Er bleibt bis zur Wahl eines neuen Vorstandes im Amt. Scheidet ein Mitglied des gewählten Vorstands während der Amtsperiode aus, so können die verbleibenden Vorstandsmitglieder ein Ersatzmitglied für die restliche Amtsdauer des Ausgeschiedenen wählen.

(4) Der Vorstand ist für alle Angelegenheiten des Vereins zuständig, soweit sie nicht durch die Satzung oder zwingende gesetzliche Vorschriften einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Er hat dabei vor allem folgende Aufgaben:

  1. a) Vorbereitung und Durchführung von Fördermaßnahmen für die Anschaffung und Inbetriebnahme neuer Glocken für die evangelische Kirche in Groß-Zimmern.
  2. b) Vorbereitung der Mitgliederversammlungen und Aufstellung der Tagesordnungen;
  3. c) Einberufung der Mitgliederversammlung;
  4. d) Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung;
  5. e) Unterrichtung der Mitglieder über die Vereinsangelegenheiten, insbesondere durch Erstellung eines Jahresberichtes.

(5) Der Vorstand fasst seine Beschlüsse im Allgemeinen in Vorstandssitzungen, die vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom 2. Vorsitzenden, schriftlich oder per E-Mail einzuberufen sind. Eine Mitteilung der Tagesordnung ist erforderlich. Eine Einberufungsfrist von zwei Wochen ist einzuhalten. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens fünf Vorstandsmitglieder anwesend sind. Bei der Beschlussfassung entscheidet die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Sitzungsleiters. Ein Vorstandsbeschluss kann auf schriftlichem Wege gefasst werden, wenn alle Vorstandsmitglieder ihre Zustimmung zu der zu beschließenden Regelung erklären. Über die Beschlüsse des Vorstands ist ein Protokoll zu führen, das durch den Sitzungsleiter freizugeben und an die Vorstandsmitglieder zu versenden ist.

9. Mitgliederversammlung

(1) Die Mitgliederversammlung ist oberstes Organ des Vereins. In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme. Die Ausübung des Stimmrechts ist nicht übertragbar.

(2) Die Mitgliederversammlung ist für folgende Aufgaben zuständig:

  1. a) Entgegennahme und Genehmigung des Jahresberichts des Vorstands;
  2. b) Entlastung des Vorstandes und der Kassenprüfer;
  3. c) Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstandes und der Kassenprüfer;
  4. d) Festsetzung der Höhe des Mindestbeitrages;
  5. e) Beschlussfassung über die Beschwerde gegen einen Ausschließungsbeschluss durch den Vorstand;
  6. f) Ernennung von Ehrenmitgliedern;
  7. g) Beschlussfassung über grundlegende Entscheidungen für die Förderpolitik des Vereines.

(3) Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt einmal jährlich im März durch den ersten Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung durch den zweiten Vorsitzenden. Die Einberufung muss mindestens zwei Wochen vor dem Tag der Versammlung unter Angabe der Tagesordnung schriftlich erfolgen. Die Einladung gilt als zugestellt, wenn sie auf der Homepage des Vereins (www.glockenfoerderverein.de) und im Groß-Zimmerner Lokalanzeiger veröffentlich wurde. Soweit vorhanden, kann auch über email-Adressen eingeladen werden. Die Frist beginnt mit dem auf die Absendung der Einberufung folgenden Tag. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss einberufen werden, wenn ein Fünftel der Mitglieder unter Angabe der Gründe einen schriftlichen Antrag beim Vorstand stellt. Ferner ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, wenn der Vorstand dies mit einfacher Mehrheit beschließt.

(4) Längstens bis eine Woche vor dem Tag der Mitgliederversammlung kann jedes Mitglied beim Vorstand schriftlich die Ergänzung der Tagesordnung um weitere Angelegenheiten, nicht jedoch Satzungsänderungen, beantragen. Die Tagesordnung ist zu Beginn der Mitgliederversammlung durch den Versammlungsleiter entsprechend zu ergänzen. Über Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung, die erst in der Mitgliederversammlung gestellt werden, beschließt die Mitgliederversammlung. Zur Annahme des Antrags ist eine Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.

(5) Jede ordnungsgemäß geladene Mitgliederversammlung ist beschlussfähig. Die Mitgliederversammlung fasst Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen, soweit durch Gesetz oder diese Satzung keine abweichenden Mehrheiten vorgeschrieben sind. Enthaltungen werden als nicht erschienene Stimmen gewertet. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Versammlungsleiters. Bei Wahlen entscheidet bei Stimmengleichheit das Los. Abstimmungen und Wahlen erfolgen grundsätzlich offen. Auf Antrag von 1/5 der anwesenden Mitglieder erfolgt die Abstimmung oder Wahl geheim.

(6) Über jede Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu errichten, das vom jeweiligen Versammlungsleiter und dem Protokollführer freizugeben ist und beim Protokollführer von den Mitgliedern eingesehen werden kann.

10. Geschäftsjahr, Kassenprüfer

(1) Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

(2) Die Kasse des Vereins wird jedes Jahr durch zwei von der Mitgliederversammlung gewählte Kassenprüfer geprüft. Die Kassenprüfer prüfen, ob die Verwendung der Vereinsmittel wirtschaftlich und satzungsgemäß und die Buchführung des Vereins ordnungsgemäß erfolgte. Hierüber haben die Kassenprüfer der Mitgliederversammlung Bericht zu erstatten.

11. Satzungsänderungen, Vermögensanfall bei Auflösung

(1) Eine geplante Änderung der Satzung muss als Tagesordnungspunkt in der Einladung der Mitgliederversammlung bekannt gemacht werden. Über die Auflösung des Vereins kann nur in einer eigens mit dieser Tagesordnung einberufenen Mitgliederversammlung beschlossen werden. Beschlüsse über Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins bedürfen einer Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen gültigen Stimmen.

(2) Jede Satzungsänderung ist dem zuständigen Finanzamt unter Übersendung der geänderten Satzung anzuzeigen. Änderungen oder Ergänzungen der Satzung, die von der zuständigen Registerbehörde oder vom Finanzamt vorgeschrieben werden, werden vom Vorstand umgesetzt und bedürfen keiner Beschlussfassung durch die Mitgliederversammlung. Sie sind den Mitgliedern spätestens mit der Einladung zur nächsten Mitgliederversammlung mitzuteilen.

(3) Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall seines steuerbegünstigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an die evangelische Kirchengemeinde Groß-Zimmern, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden hat.

(4) Liquidatoren sind mangels anderer Bestimmungen durch die Mitgliederversammlung der Vorstand im Sinne von § 26 BGB.

  

Die Satzung wurde in der Gründungsversammlung vom 7. März 2019 errichtet. Die geänderte Satzung wurde in der Vorstandssitzung vom 21.05.2019 gem. Protokoll beschlossen.

Folgende 7 Personen haben dafür unterschrieben, die Adressen dieser Personen sind im Ursprungsprotokoll vom 08.03.2019 verzeichnet.

  • Michael Fornoff
  • Jürgen Günster
  • Franz-Josef Kerber
  • Kurt Werdecker
  • Chris Kowall
  • Hans-Jürgen Thoma
  • Yvonne Bennett 

Sie können uns bei unserer Arbeit helfen, indem Sie Mitglied im Glockenförderverein werden. Mit einem Monatsbeitrag von mindestens EUR 5,00 sind Sie schon dabei. Animieren Sie bitte auch Familie, Freunde und Bekannte zu diesem Schritt. Helfen Sie mit, die neuen Glocken klingen zu lassen.

2025 ist die Evangelischen Kirche 550 Jahre in Groß-Zimmern. Am Reformationstag dieses Jahres sollen die neuen Glocken zum ersten Mal zum Gottesdienst einladen.

 

Beitrittsformular 

Beitrittserklärungen liegen unter Anderem in der Evangelischen Kirche und im neuen Gemeindehaus aus. Sie können diese aber auch hier herunterladen und ausdrucken:

 

📄 Beitrittserklärung - Download

 

Die Datenschutzbestimmungen können Sie unter ▶Datenschutz nachlesen. Wir senden sie Ihnen auch gerne zu.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe

   
© Max Spannagel im Auftrag des Glockenfördervereins e.V.