Herzlich Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher,

herzlich Willkommen auf der Homepage des Glockenförderverein e.V. Groß-Zimmern. Unser Ziel ist es, in der kommenden Zeit neue Glocken für unsere Heimatkirchengemeinde Groß-Zimmern anzuschaffen. Näheres zur Notwendigkeit der Glocken, Möglichkeiten zum Spenden und Informationen zu Festen und Aktionen vor Ort finden Sie auf den kommenden Seiten.

Wir danken Ihnen für Ihre Mithilfe!

   

Aktuelles

Corona stoppt leider alle Aktivitäten

Es ist bitter, dass unser Jahresplan für 2020 jetzt mehr oder weniger ins Wasser fällt und quasi bis nach dem abgesagten Kürbismarkt nichts mehr in Angriff genommen werden kann. Wir, der Vorstand unseres inzwischen über einjährigen Vereins, sind dennoch guten Mutes, unser Ziel, die neuen Bronzeglocken am Reformationstag 2025 läuten zu hören zu erreichen. Immerhin haben wir es zusammen mit unseren Mitgliedern und Gönnern geschafft, innerhalb des ersten Jahres über € 30.000 an Beiträgen und Spenden zu erhalten, wofür wir uns auch an dieser Stelle recht herzlich bei allen, die mitgemacht haben, bedanken.

 

Im Hintergrund geht unsere Arbeit trotzdem weiter. So kommt in den nächsten Tagen ein Statiker zu uns, der die Bauweise des Kirchturms, das Läutegerüst und die Beschallung prüft und eine erste Expertise erstellt, was bei der Installation neuer Glocken zu tun und zu beachten ist. Mit dieser Beauftragung fangen wir zwar zugegebener Maßen sehr früh an, sind dann aber vor Überraschungen, die sich vielleicht doch herausstellen, sicher.

 

Was uns in diesen für alle nicht einfachen Zeiten froh stimmt, sind auch die Spenden, die nach wie vor hereinkommen. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön. Bleiben Sie gesund, wenn die persönlichen Kontakte im Augenblick nicht wahrgenommen werden können, telefonieren Sie mit Ihren Verwandten, Nachbarn und Freunden. Jeder freut sich über ein Lebenszeichen.

 

Herzliche Grüße

Ihr

Jürgen Günster

  1. Vorsitzender
   

Es ist bitter, dass unser Jahresplan für 2020 jetzt mehr oder weniger ins Wasser fällt und quasi bis nach dem abgesagten Kürbismarkt nichts mehr in Angriff genommen werden kann. Wir, der Vorstand unseres inzwischen über einjährigen Vereins, sind dennoch guten Mutes, unser Ziel, die neuen Bronzeglocken am Reformationstag 2025 läuten zu hören zu erreichen. Immerhin haben wir es zusammen mit unseren Mitgliedern und Gönnern geschafft, innerhalb des ersten Jahres über € 30.000 an Beiträgen und Spenden zu erhalten, wofür wir uns auch an dieser Stelle recht herzlich bei allen, die mitgemacht haben, bedanken.

 

Im Hintergrund geht unsere Arbeit trotzdem weiter. So kommt in den nächsten Tagen ein Statiker zu uns, der die Bauweise des Kirchturms, das Läutegerüst und die Beschallung prüft und eine erste Expertise erstellt, was bei der Installation neuer Glocken zu tun und zu beachten ist. Mit dieser Beauftragung fangen wir zwar zugegebener Maßen sehr früh an, sind dann aber vor Überraschungen, die sich vielleicht doch herausstellen, sicher.

 

Was uns in diesen für alle nicht einfachen Zeiten froh stimmt, sind auch die Spenden, die nach wie vor hereinkommen. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön. Bleiben Sie gesund, wenn die persönlichen Kontakte im Augenblick nicht wahrgenommen werden können, telefonieren Sie mit Ihren Verwandten, Nachbarn und Freunden. Jeder freut sich über ein Lebenszeichen.

 

Herzliche Grüße

Ihr

Jürgen Günster

  1. Vorsitzender
   
© Max Spannagel im Auftrag des Glockenfördervereins e.V.